Seminare


 

Die Kenntnis der aktuellen Rechtsprechung gehört zum beruflichen Alltag. Das ganze Jahr über halten wir ein umfassendes Fortbildungsangebot für Sie bereit, das immer auf Basis der aktuellen Gesetzgebung und Steuerrechtsprechung zu relevanten Themen informiert.

Ein vielfältiges Angebot bietet Ihnen die Möglichkeit, sich durch ausgewählte Themen zielgerichtet zu informieren und das erlangte Wissen direkt in Ihrer beruflichen Praxis anzuwenden. Auf diese Weise bleiben Sie im Hinblick auf wichtige BFH-Urteile, geänderte Gesetze oder Verwaltungsanweisungen immer auf dem neuesten Stand.

Sollten Sie noch eine Frage haben, nehmen Sie einfach [Kontakt] mit uns auf, wir freuen uns auf Sie!

 


 

 


Aktuelle regelungen bei den gerinfügigen Beschäftigungsverhältnissen

Seminar am 19.09.2018

mit Dipl.-Finanzwirt (FH) und Steuerberater Maxim Hauch

 Seminarinhalte

  • Gesetzliche Regelungen für geringfügige Beschäftigungen im gewerblichen Bereich
  • Ermittlung des regelmäßigen Arbeitsentgelts unter Beachtung der monatlichen Geringfügigkeitsgrenze von 450 Euro bei Mini-Jobs
  • Steuer- und sozialversicherungsrechtliche Folgen bei den 450 Euro-Jobs
  • Auswirkungen der Erhöhung des Mindestlohnes ab 2017
  • Gelegentliches Überschreiten der Geringfügigkeitsgrenze
  • Zulässigkeit und Zusammenrechnung mehrerer Mini-Jobs
  • Geringfügige Beschäftigung neben Hauptbeschäftigung
  • Steuergestaltungen rund um 450 Euro-Jobs durch steuerfreie Leistungen und Pauschalierung der Lohnsteuer nach §§ 40, 40b EstG, Gleichbehandlungsgebot im Betrieb
  • Arbeitnehmerbefragung nach weiteren Beschäftigungsverhältnissen
  • Abgrenzung des Mini-Jobs von der kurzfristigen Beschäftigung
  • Pauschalbesteuerung nach § 40a EStG
  • Abwälzung der Pauschalsteuer auf den Arbeitnehmer
  • Anmeldung und Abführung der Pauschalsteuer (einschl. KiSt und Solz)
  • Besteuerung in der Gleitzone
  • Aufzeichnungspflichten, Statusabfrage und Anrufungsauskünfte

 

Zeitraum: Mittwoch, den 19.09.2018
Dauer: 1 Nachmittag
Unterrichtszeit: 15:30 - 18:30 Uhr
Unterrichtsort: AKADEMIE STEUERN und WIRTSCHAFT GmbH
Gebühr: 90 € zzgl. 19% USt
Dozent: Dipl.-Finanzwirt (FH) und Steuerberater Maxim Hauch

 

Anmeldeformular & Flyer | Teilnahmebedingungen

Δ


Die einnahmeN-überschuss-rechnung

Seminar am 04.10.2018

mit Dipl.-Kaufmann und Steuerberater Mathias Alm

 

Das Einkommensteuerrecht kennt neben der Bilanzierung die Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) nach § 4 Abs. 3 EStG als Gewinnermittlungsart. Kleine Gewerbetreibende, Freiberufler und Vereine schätzen diese vereinfachte Form der Gewinnermittlung.
Besonderheit dieser Gewinnermittlungsmethode ist das sog. Zufluss- und Abflussprinzip des § 11 EStG: nur die Einnahmen bzw. Ausgaben sind zu berücksichtigen, die in dem entsprechenden Wirtschaftsjahr eingenommen bzw. gezahlt wurden.
Das Zufluss-/Abflussprinzip wird allerdings durch viele Ausnahmen und Sonderregelungen durch-brochen, die sich teils aus dem Gesetz selbst, teils aus der Rechtsprechung sowie aus den Ver-waltungsanweisungen ergeben.
Im Seminar wird zunächst das Grundprinzip der EÜR erläutert, danach wird auf die verschiedenen Ausnahmen eingegangen. Dem Wechsel der Gewinnermittlungsart ist ein gesondertes Kapitel gewidmet. Anhand vieler praxisorientierter Beispiele erhalten Sie einen systematischen Überblick über das Rechtsgebiet sowie das erforderliche Wissen für die Erstellung von Einnahmen-Überschuss-Rechnungen.

 

 Seminarinhalte

  • Das Konzept der Einnahmen-Überschuss-Rechnung
  • Abgrenzung zwischen Betriebsvermögen und Privatvermögen
  • Einlagen und Entnahmen
  • Betriebseinnahmen und Betriebsausgaben i.S.d. EÜR
  • Wechsel der Gewinnermittlungsart
  • Übungsfälle

 

Zeitraum: Donnerstag, den 04.10.2018
Dauer: 1 Tag
Unterrichtszeit: 9:00 - 16:00 Uhr
Unterrichtsort: AKADEMIE STEUERN und WIRTSCHAFT GmbH
Gebühr: 190 € zzgl. 19% USt
Dozent: Dipl.-Kaufmann und Steuerberater  Mathias Alm

 

Anmeldeformular & Flyer | Teilnahmebedingungen

Δ


Das aktuelle Reisekostenrecht 2017/18 in der täglichen Praxis des Arbeitgebers

Seminar am 30.10.2018

mit Dipl.-Finanzwirtin (FH)  Angela Hauch

Arbeitgeber sind nach Tarifverträgen, Betriebsvereinbarungen oder Arbeitsverträgen im Allgemeinen verpflichtet, ihren Arbeitnehmern die im Rahmen einer auswärtigen Beschäftigung entstehenden (Mehr-) Aufwendungen zu ersetzen. Es stellt sich die Frage, in welchem Umfang der Ersatz unter die Steuerbefreiungsvorschrift des § 3 Nrn. 13, 16 EStG fällt. Häufig sind bei den Reisekostenvergütungen die Voraussetzungen für die Steuerfreiheit nicht erfüllt oder die gezahlten Beträge sind höher, als dies nach den steuerlichen Regelungen für die Steuerfreiheit zulässig ist.
Besonders das lohnsteuerliche Reisekostenrecht ist permanenten Änderungen und Neuerungen unterworfen. Neue Rechtsprechung sowie Verwaltungsanweisungen machen die Arbeit in der täglichen Praxis nicht einfacher. Gerade deshalb ist aktuelles Wissen von großer Bedeutung, da sich hierdurch z.B. Steuernachzahlungen bei Lohnsteuer-Außenprüfungen vielfach vermeiden lassen.
Am 01.01.2014 ist die große Reisekostenreform in Kraft getreten. Die Fülle der Neuregelungen hat zu vielen Diskussionen und Problemen in der Praxis geführt. Im Mittelpunkt des Seminars stehen deshalb neben Hinweisen zum aktuellen Recht auch die Ausführungen der Finanzverwaltung in den seit diesem Zeitpunkt ergangenen BMF-Schreiben zu diesem Thema, die viele Klarstellungen und Ergänzungen – auch in Form von „Verschärfungen“ – enthalten. Die ersten Urteile zum neuen Reisekostenrecht sind ebenfalls Gegenstand des Seminars.

Wesentliche Seminarinhalte

  • Der Begriff der Auswärtstätigkeit
  • Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verpflegungsmehraufwendungen als Reisekosten
  • Ersatz von Reisenebenkosten
  • Bescheinigungspflichten des Arbeitgebers (Großbuchstabe „M“)
  • Begrenzung des steuerfreien Ersatzes von Unterkunftskosten im Rahmen der doppelten Haushaltsführung
  • Ergänzungen bei der Pauschalversteuerung steuerpflichtiger Reisekostenanteile

Eine detailliertere Inhaltsbeschreibung finden Sie im Flyer.

Zeitraum: Dienstag, den 30.10.2018
Dauer: 1 Nachmittag
Unterrichtszeit: 15:30 - 18:30 Uhr
Unterrichtsort: AKADEMIE STEUERN und WIRTSCHAFT GmbH
Gebühr: 90 € zzgl. 19% USt
Dozent: Dipl.-Finanzwirtin (FH) Angela Hauch

 

Anmeldeformular & Flyer | Teilnahmebedingungen

Δ


 
Diese Webseite verwendet Cookies ( Mehr Informationen ). Wenn Sie auf unserer Webseite weitersurfen, stimmen Sie dieser Cookie-Nutzung zu.
OK